Home

Home

Willkommen

auf der Seite des Bundesverbandes der Deutschen Kinder- und Jugendmuseen!

Der Bundesverband vertritt die Interessen von über 56 Kinder- und Jugendmuseen und Initiativen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Unsere Mitglieder arbeiten in eigenständigen Kinder- und Jugendmuseen, in Sonderabteilungen für Kinder- und Jugendliche der Spartenmuseen, als temporäre Museen oder als Kuratoren für Kinder- und Jugendausstellungen.

Wir werben für die Arbeit unserer Mitglieder, zeigen Projekte, vermitteln Kontakte, Ausstellungen und Konzepte. Wir zeigen, wie Kinder- und Jugendmuseen arbeiten, für wen und mit wem sie kooperieren, wie ihre Profile aussehen und wodurch sie sich unterscheiden.

Tagung Re:set - ein voller Erfolg

Yvonne Leonard - Vorsitzende des Bundesverbandes
Annemies Broekgaarden - Rijksmuseum Amsterdam

Die Tagung Re:Set , das Spiel als Modell der Vermittlung von Wissen, Information und Lernen in FFM am 5. und 6. Dezember des letzten Jahres war ein überwältigender

Erfolg. Aufgrund der großen Nachfrage haben wir die Teilnehmerzahl auf 80 erhöht und mussten dennoch mehr als 50 Interessierten absagen, da die Gesamtorganisation nicht auf diesen Ansturm ausgelegt war. 

Das Interesse am Spiel als Vermittlungsmodell hat nicht nur einen gegenwärtigen Trend aufgenommen, sondern spiegelt die Suche nach neuen Modellen und Methoden der Vermittlung im Museum wieder. Gerade hier hat das Spiel offensichtlich ins Schwarze getroffen, zumal es gegenwärtig eine neue gesellschaftliche Nutzung erfährt: vom Stadtspiel zur Gentrifizierung bis zum wissenschaftlichen Experiment wird die Welt und ihre kontroversen Felder als Spielfläche umgenutzt.

Unter diesen Prämissen soll mit Re:set das Spiel als Modell im Museum implementiert werden, um Möglichkeiten, Nutzung und Effekte zu überrpüfen. Der erste versuch läuft bereits, entwickelt von der Löwenstarken Stöberkiste in Weimar, die erste Ergebnisse werden veröffentlicht. Es folgt in Kürze eine weitere Ausschreibung, die sich an Regionalmuseen wendet. 

Ein umfassender Bericht zur Tagung folgt in Kürze.

Was, wie und wo arbeiten Kinder- und Jugendmuseen?

Das Besondere

Kulturorte für die ganze Familien

 

Tagung und Expertenworkshop am 4.-5. Dezember 2014 in Frankfurt a.M.

Re:set – Spiele im Museum
Das Spiel als Methode der Vermittlung im Museum/Kindermuseum

Hier gibt es das Tagungsprogramm zum Download!

HINWEIS! DIE TAGUNG IST LEIDER RESTLOS AUSGEBUCHT. BITTE NICHT MEHR ANMELDEN.

Alle Menschen Spielen! In den Kindermuseen schon lange, hier wurde das Spiel nie aus dem Verkehr gezogen, sondern gefördert. Gegenwärtig erfährt es eine ungeahnte Revision: von der unernsten Beschäftigung für Kinder zieht es in die Wissenschaft, die Forschung und die Vermittlung von Wissen ein. Vor diesem Hintergrund will der Bundesverband Deutscher Kinder- und Jugendmuseen auf der Tagung „Re:Set“ das Spiel, nicht das Spielerische, als innovativen Zugang zu Objekten, Szenarien, als Einzelinstallation oder als Raumfolge, als Ausstellungskonzept oder als Teil einer Ausstellung zur Diskussion stellen und in Workshops mit Spielentwicklern gemeinsam analoge Prototypen entwickeln, in denen Spiel, Wissen und Interaktion miteinander verbunden werden.   ... mehr Informationen

Eine Tagung des Bundesverbandes Deutscher Kinder-­ und Jugendmuseen in Kooperation mit dem Deutschen Museumbund.
Die Tagung wird gefördert von der Staatsministerin
für Kultur und Medien.

Deckblatt des Buches

Neue Publikation

"Kindermuseen: Strategien und Methoden eines aktuellen Museumstyps"

Die erste umfassende Darstellung der Arbeitsmethoden von Kindermuseen, herausgegeben vom Bundesverband Deutscher Kinder- und Jugendmuseen, ist gerade erschienen.
Analysen, Hintergrundmaterialien, Praxisbeispiele zeigen das Spektrum kindermusealer Arbeit und ihre verschiedenen Ansätze.

hg. v. Yvonne Leonard, ISBN-13: 978-3837620788, erschienen bei Transcript

Eine Leseprobe finden Sie hier [1,6 MB].

 

Ermöglicht durch die Förderung des

 

Logo des BKM